Skip to main content

Der Vorteil von Whey Protein

Whey Protein hat gegenüber anderen Proteinpulver Varianten einige Vorteile, weswegen es bei Sportler auch so beliebt ist.

Gute Zusammensetzung

Ein gutes Whey Eiweißpulver hat wenig Fett, wenig Kohlenhydrate und enthält möglichst wenig Laktose. Mit einem Aminosäureprofil von 45 – 55% ist der Anteil der essenziellen Aminosäuren sehr hoch. Die wichtigen Aminosäuren (BCAA’s) Leucin, Isoleucin und Valin sind ebenfalls in größerer Menge vertreten: Diese machen im Whey bis zu 14 % aus.

Schnell und Verträglich

Whey Protein ist bedingt durch seine Eigenschaften schneller in der Aufnahme als andere Proteine. Nach bereits 20 – 40 Minuten erreicht der Aminosäure-Spiegel im Blut bei einem Whey Protein seinen Höhepunkt. Daher hat das Molkeprotein eine gute anabole Wirkung. Durch den geringeren Anteil an Laktose (Milchzucker) ist es außerdem verträglicher für den Magen als andere Proteinpulver. Wer zum Whey-Isolat oder Whey-Hydroisolat greift, bekommt das verträglichste Proteinpulver.

Idealer Mahlzeitersatz

Whey Protein ist der ideale Mahlzeitersatz, wenn mal keine sportgerechte Mahlzeit aufgenommen werden kann. Mit guten Nährwerten und wenig Kalorien sättigt das Molkeprotein in der Zeit, in der gerade keine andere Mahlzeit zur Verfügung steht und versorgt die Muskeln mit wichtigem Eiweiß.

Wichtig nach dem Training

Gerade nach dem Sport (vor allem im Fitnessbereich) ist es sinnvoll, schnell ein Molkeprotein zu sich zu nehmen. Die Muskeln werden schnell mit guten Proteinen versorgt und können mit dem Muskelaufbau und der Regeneration beginnen. Dies wirkt dem katabolen Zustand (Muskelabbauenden Zustand) entgegen und bringt den Körper in die anabole Phase (Muskelaufbauender Zustand)

Fazit:

Es gilt klar festzuhalten das Whey Protein sehr viele Vorteile hat, und damit zu Recht das beliebteste Eiweißpulver ist. Auch wenn immer mehr über Soja Protein oder auch Reis Protein geschrieben wird, so kommen diese Eiweißshakes nicht an die Wertigkeit von Whey Protein ran.